Tierschutzverein OHZ e.V.

Seit 1986 - regional - präventiv - engagiert
Tiernotruf-Ansprechpartner

Tiernotruf-Ansprechpartner

Sie haben ein Tier gefunden oder möchte eine schlechte Tierhaltung melden? Wir haben hier die wichtigsten Ansprechpartner für Sie in einer kompakten Liste zusammengefasst. Sie können dann direkt dort anrufen und haben gleich den Richtigen am Telefon statt...

mitgebrachte Tiere aus der Ukraine

mitgebrachte Tiere aus der Ukraine

Informationen für Ukrainer, die sich mit ihren Haustieren in Deutschland aufhalten! - Інформація для українців, які перебувають у Німеччині зі своїми домашніми тваринами! - Information for Ukrainians staying in Germany with their pets!   Informationen für...

Unser Verein

Im Jahr 2016 konnte der Tierschutzverein OHZ e.V mit seinen 251 Mitgliedern auf 30 Jahre aktive Tierschutzarbeit in Osterholz-Scharmbeck zurückblicken. Engagierte Katzenfreunde erkannten schnell die große Aufgabenbreite in der Tierschutzarbeit und gründeten 1986 den Verein.

Seit Beginn gehört

  • die Aufnahme und Vermittlung von Tieren,
  • die Bearbeitung von Tierschutzfällen
  • sowie die Information über regionale und überregionale Tierschutzthemen

zu den Schwerpunkten der Arbeit.

Besonderes Augenmerk musste immer wieder auf die Suche nach geeigneten Pflegestellen für Hunde, Katzen und Kleintieren gelegt werden. Dies war notwendig, da kein Tierheim zur Verfügung stand. Private Tierschützer übernahmen die Aufzucht, Versorgung und Vermittlung der Tiere. Ihrem Engagement ist es zu verdanken, dass vielen Tieren ein Weg in eine gesicherte Zukunft geebnet werden konnte.

Daneben nimmt die Bearbeitung von Tierschutzfällen zunehmend mehr Raum ein. Hierbei handelt es sich häufig um Menschen, die finanziell nicht mehr in der Lage sind, ihren Aufgaben als Tierhalter gerecht zu werden bzw. um Personen die Tiere unüberlegt und/oder nicht sachkundig anschaffen, vermehren, sammeln (Animal Hoarding). Hier muss sehr intensiv nach Lösungen für die betroffenen Tiere und Menschen gesucht werden. Denn auch dort erweist es sich, dass Tierschutz eng mit dem betroffenen Menschen verknüpft ist.